Akkuträger / Mods

Akkuträger oder auch Mods genannt gibt es in Hülle und Fülle. Egal ob in Stab-Form, eingebautem Akku, Wechsel-Akku oder Mech-Mods. Die Auswahl ist hier Gigantisch!

In den meisten Starter-Sets sind Akkuträger mit eingebautem Akku enthalten. Da muss kein zusätzlicher Lithium-Ionen-Akku gekauft bzw. eingelegt werden. Bei vielen dieser Starter-Sets ist schon die Leistung mit der gedampft wird vorgegeben, bei einigen können Sie diese auch noch Variieren.

Diese Starter-Sets werden über ein USB-Kabel am PC oder mit einem Zusätzlichen Netzstecker an der Steckdose aufgeladen. Hierbei empfiehlt sich jedoch einen zweiten Akkuträger dieser Bauart zu besitzen, um die Ladezeit zu überbrücken.

Sie können auch während dem Laden an Ihrer E-Zigarette ziehen, aber wer möchte schon die ganze Zeit zur Steckdose laufen 😉

Akkuträger mit Lithium-Ionen-Akku

Hier haben Sie sehr viele Einstellmöglichkeiten. Die Einfachste ist sich nach der Watt-Angabe auf dem Coil zu richten und dies bei dem Gerät auch so einzustellen. Die Profis unter uns haben dort noch weitere Einstellmöglichkeiten über Temperatur usw.

Es gibt Sie mit einem bis 4 Schächte für Li-Io Akkus. Diese können ebenfalls über den Akkuträger mit einem USB-Kabel geladen werden, sollte aber nur im äußersten Notfall gemacht werden. Dafür am besten ein Externes Ladegerät verwenden.

Mech-Mods

Bitte Mech-Mods nur wirklich benutzen, wenn Sie Ahnung haben. Diese können durch falsche Handhabung durchaus gefährlich sein und zu schwerwiegenden Verletzungen führen!

Bei Mech-Mods haben Sie keine Einstellmöglichkeit von Watt. Dies wird über den eingelegten Li-Io-Akku und der Wicklung im Verdampfer geregelt.  Ein Aufladen über ein USB Kabel ist hier nicht möglich.

Sigelei Vamo V5
Akku Ladestandsanzeige
Spannung: 3.0 bis 6.0 Volt (in 0.1 Schritten regelbar)
Leistung: 3.0 bis 15.0 Watt (in 0.5 Schritten regelbar)