Was ist das richtige Starterset für mich?

Es gibt inzwischen eine Riesen Auswahl an E-Zigaretten auf dem Markt hinzu kommen noch die ganzen Fachbegriffe mit denen ein Umsteiger herzlich wenig anfangen kann.

Viele Dampfer-Foren unter anderem auf Facebook geben schon sehr viel Hilfestellung zu dem ganzen Dampfer-Kauderwelsch, können jedoch aber das eigene Empfinden eine E-Zigarette in der Hand zu halten, oder einmal Testweise daran zu ziehen, nicht ersetzten.

Die für den Anfang aber wichtigste Frage ist das Zugverhalten an der E-Zigarette, danach richtet sich auch der Kauf.

  • Erfahrungsgemäß fangen die meisten Umsteiger mit MTL-Dampfen an (Mund zur Lunge). Man nennt es auch Backendampfen. Dieses Zugverhalten kommt der Tabak-Zigarette sehr nahe und ist daher am einfachsten für den Einstieg.
  • DL-Dampfen (Direkt in die Lunge). Hier wird der Dampf nicht im Mund zwischen geparkt, sondern man füllt direkt seine Lunge mit Dampf.

Für diese Frage kommen unsere Lieben Offline-Stores ins Spiel! Hier kann man sich ausführlich Beraten lassen, die verschiedenen Geräte selbst ausprobieren und auch noch an der Liquid-Testbar nach seinem Geschmack suchen.

Hier eine kleine Auswahl an Startersets!

Cap-Systeme

Das Cap-System ist die einfachste Art ins Dampfen einzusteigen.

Die Systeme bestehen aus einem Akku und einem Cap. In der Cap ist dann das Liquid und der Coil drin.

Das Cap wird einfach in den Akku gesteckt und gedampft.

Cap-Systeme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer in den verschiedensten Farben und Formen. Einige lassen sich durch benutzen eines Feuertasters in Gang bringen, bei anderen wiederum brauch man einfach nur Ziehen.

Dann gibt es noch Cap-Systeme in denen bereits das Liquid im Cap ist, hier Dampft man einfach leer und wirft das Cap weg, sobald es leer ist und ersetzt es durch ein neues. Die meisten sind jedoch zum selbst befüllen.

Die Cap-Systeme sind nicht nur was für Anfänger, auch für zwischendurch durchaus Praktisch, wenn man nicht seine komplette Kombi mit sich rumschleppen möchte 😊

MTL Einsteiger-Sets

MTL (Mund zur Lunge) oder auch Backendampfen genannt.

Diese Art des Dampfens kommt dem rauchen einer Tabak-Zigarette schon sehr nahe.

MTL Verdampfer haben meist einen Widerstand von 1,0 – 2,0 Ohm. Es werden hierfür keine starken Akku-Träger benötigt und auch der Liquidverbrauch ist gering.

Coils müssen in Regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Ca. alle 4-6 Wochen. Man merkt es immer, wenn der Geschmack nachlässt oder anfängt verbrannt zu schmecken.

Die Dampfmenge ist hier ebenfalls gering, da das Volumen des Mundraums genutzt wird.

Auch hier gibt es wieder eine Vielzahl an Geräten auf dem Markt in unterschiedlichen Farben und Formen. Es gibt Sets in länglicher Stab-Form oder Geräte bei denen es einen Extra Verdampfer und einen Extra Akkuträger gibt.

Vorteil bei vielen dieser Einsteiger-Sets ist, man kann Sie auch für DL-Dampfen (Direkt in die Lunge) nutzen. Hierzu werden von den Herstellern verschiede Coils angeboten in unterschiedlichen Ohm Widerständen.

Näheres erfahrt Ihr in unseren Offline-Stores 😊

DL Einsteiger Sets

Einmal Wolken machen wie ein Großer? Mit den DL-Einsteiger-Sets durchaus möglich 😊

Wie schon bei MTL erwähnt spielen die Coils beim Dampfen eine Große Rolle. Durch diesen lassen sich schon bei vielen Geräten entscheiden ob man nun MTL oder DL Dampft.

DL Coils liegen im niedrigem Ohm-Bereich. Dadurch brauch man mehr Leistung vom Akkuträger und auch wesentlich mehr Liquid. Man sollte ebenfalls darauf achten, dass man beim DL-Dampfen die Nikotinmenge in dem Liquid deutlich geringer hält als beim MTL, da wesentlich mehr Dampf in die Lungen kommt.